WordPress Webdesign – Warum eine Seite mit WordPress erstellen lassen

von | Nov 5, 2018 | Allgemein | 0 Kommentare

WordPress Webdesign – Warum eine Seite mit WordPress erstellen lassen ? Es gibt viele Gründe warum man eine Webseite mit WordPress umsetzen sollte. In diesem Artikel stelle ich sie Ihnen vor.

WordPress ist die beliebteste Blogging Software der Welt. Zudem ist es ein Content Managment System (CMS) der Superklasse, über 30% aller Webseiten im Netz nutzen WordPress. Von einer kleinen Blogging Webseite bis zu Seiten von großen Unternehmen. Darüber hinaus bietet WordPress mit einer riesigen Auswahl an Plugins nahezu unendlich viele Möglichkeiten Ideen und Funktionalitäten umzusetzen. Das CMS erlaubt die Verwaltung von dynamischen Inhalten und dafür hochwertige Tools zur Verfügung stellt. WordPress alleine mit den mitgelieferten Themes ist kostenlos. Premium Themes, individuelle Anpassungen und Designs, sowie Security und Wartungsarbeiten können aber Geld kosten. Es lohnt sich aber allemal dafür Geld auszugeben.

Die Einfachheit der Bedienung von WordPress

Das Backend hat eine sehr übersichtliche Admin Oberfläche. Wenn man es ganz eilig hat, ist ein neuer Beitrag in Kürze erstellt. Dafür gibt es auf dem Dashboard die Möglichkeit einen Beitrag oder Entwurf direkt zu erstellen.

WordPress-Schneller-Entwurf

 

Hosting ist kein Problem

Aufgrund der Beliebtheit des CMS ist ein Hosting von WordPress bei nahezu allen Providern möglich. Hier ist z. B. All – Inkl.com zu empfehlen. Das Hosting ist bei diesem Anbieter sehr günstig und WordPress läuft tadellos auf den Servern.

WordPress Webseiten sehen einfach grossartig aus

Durch die zahlreichen kostenlosen Themes kann man sich schon eine sehr einfache Standard Webseite erstellen die gut aussieht. Etwas aufwendiger wird es dann schon wenn man seine eigenen Designvorstellungen im Kopf hat, hier muss dann oft auch im Code etwas geändert oder neu geschrieben werden. Auch Photoshop Vorlagen lassen sich mit einer WordPress Seite umsetzen. Für solche Projekte gibt es dann WordPress Webdesigner die man beauftragen kann. 

Nach der Fertigstellung einer Seite, kann der Eigentümer der Webseite problemlos über den WYSIWYG – Editor neue Inhalte hinzufügen oder abändern. 

Das CMS ist bei Google sehr gerne gesehen 

Durch zahlreiche SEO Plugins kann man seine WordPress Webseite schon sehr gut an die Anforderungen von Google anpassen. Zudem kommt noch das WordPress von Haus aus schon responsive ist. Was bei vielen Baukasten Webseiten ohne weitere CSS Anpassungen nicht möglich ist. Natürlich muss bei einem WordPress Theme trotzdem auch an manchen Stellen nachjustiert werden. Aber eine einfache Basis Webseite mit einem kostenlosen Theme, kann man schon bedenkenlos Online stellen und sie ist schon für mobile Geräte und Tablets angepasst.

WordPress wird ständig verbessert

Durch seine Beliebtheit zieht es ständig neue Entwickler und Designer an. Dadurch wird WordPress ständig verbessert und weiterentwickelt. Auch die Sicherheit von WordPress wird stetig überarbeitet. Trotzdem muss man auch selber dafür Sorge tragen das die eigene WordPress Installation sicher und aktuell bleibt.

Seiten und Beiträge

WP Seiten und Beiträge

WordPress unterscheidet zwischen Seiten und Beiträgen. Eine Seite hat einen statischen Charakter und man erstellt mit dieser Option z. B. Seiten wie die Startseite, Impressum, Datenschutz, Kontakt, Über uns, usw… Mit der Option Beiträge erstellt man Blogartikel hier sollte der Inhalt zu deinem Angebot oder deiner Nische/Zielgruppe passen.

Blogbeiträge verwendet man unter anderem um Informationen oder Hilfestellungen weiterzugeben, um Produkte zu bewerten, usw…  Mit Beiträgen die sehr gut geschrieben und optimiert sind, kann man bei Google und anderen Suchmaschinen, mit etwas Geduld, aber dafür nachhaltig sehr gut gefunden zu werden.

Selbstverständlich kann man auch nur einen privaten Blog erstellen und über seine Reisen oder allgemeine Aktivitäten berichten.

Bis dahin hoffe ich, dass ich Ihnen schon wertvolle Informationen über WordPress geben konnte. In meinem kommenden Artikel geht es dann weiter mit dem Menü und den Widgets. Es würde mich sehr freuen wenn ich Sie dann wieder auf meiner Seite begrüßen darf!

Bis dahin

Sven Dressler

 

Pin It on Pinterest

Share This